Verzögerungen der Öffnung des Skateparks

Leider ist es bei der Öffnung des Skateparks zu einigen Problemen gekommen. Über den Winter stand die Anlage augenscheinlich offen und fertig da. Anfang März war dann plötzlich, ohne unser Wissen, der Bauzaun wieder da. Der Spielplatzprüfer der Stadt Höxter hat bei seiner Prüfung im Sinne der Übergabe vom Architekten zur Stadt Höxter ein paar kleine Mängel (Abweichungen von der DIN) festgestellt, deren Ausräumen er forderte. Unser Architekt Dirk Lücke sandte daraufhin zeitnah eine entsprechende Zusicherung, dass die Anlage trotz der Abweichungen sicher und marktüblich ist.

Zum jetzigen Zeitpunkt, Ende Mai, ist die Anlage noch immer abgesperrt. Die lokalen Medien berichteten bereits. Der Park liegt der kommunalen Versicherung vor. Sobald diese die Freigabe gibt, kommt der Zaun weg.

Durch diese Entwicklung war es uns bislang nicht möglich eine Eröffnungsveranstaltung zu starten. Sobald es dafür einen Termin gibt, geben wir diesen raus. Bis zur Eröffnungveranstaltung soll die Anlage durch ein Beton-Curb ergänzt werden.

Bleibt tapfer, gut Ding will Weile haben! Wir alle können die Öffnung kaum noch erwarten.

Baldige Fertigstellung des Parks

Skate- und BMX-Park Freizeitanlage Höxter-Godelheim

Aktualisierung: 2016 ist es endlich soweit!

Hö? Ein Skatepark in Höxter? Den gibt's doch schon seit über 10 Jahren nicht mehr! Richtig, aber: 2016 gibt's 'nen Neuen! Ja, richtig gelesen. In Höxter wird wieder ein Skatepark gebaut! Diesmal nicht aus Holz, sondern aus Beton!

Nur, wo baut man in Höxter bestenfalls einen Betonpark und wer bezahlt das Ganze? Dazu zieht Euch mal das hier rein:

Projekt "Rollstrand"


Unsere Stadt Höxter für junge Menschen attraktiv zu gestalten – das ist eine Aufgabe, die in Zeiten des demographischen Wandels und hoher Abwanderungszahlen aus dem ländlichen Raum immer mehr Bedeutung erlangt.

Mit diesem Projekt arbeiten wir gemeinsam mit der Stadt Höxter daran, jungen Menschen sowie allen Skate- und BMX-begeisterten Bürgerinnen und Bürgern etwas zu bieten.

Einige Jahre gab es auf dem Wall am Rande der Innenstadt von Höxter eine Skateanlage aus Holz. Durch Witterungseinflüsse und Vandalismus war die Anlage jedoch nach wenigen Jahren nicht mehr nutzbar. Auch die Miniramp, die zwischenzeitig an der Hauptschule platziert war, musste inzwischen wegen starker Mängel abgerissen werden.

Die ehemaligen Flächen: Wall und Hauptschule
Quelle: Google Maps

Der Rollkultur Weserbergland e.V. und die Stadt Höxter werden daher einen Skate- und BMX-Park in der Freizeitanlage Höxter-Godelheim bauen. Die Planungsphase ist bereits abgeschlossen und die Betonanlage soll im Sommer 2016 fertiggestellt sein.

Wir freuen uns sehr, dass in Höxter wieder eine solche Anlage errichtet wird. Alle Hürden, sowohl politischer als auch planerischer Natur, sind bereits genommen. Jedoch ist die Baustelle "Finanzierung" nie abgeschlossen. 

Der Grundetat für die Basisanlage steht durch eine anonyme Spende in Höhe von 40'000 € zur Verfügung, jedoch reichen diese Mittel nicht aus, um eine Anlage in der gewünschten Größenordnung bauen zu können.

Die verschiedenen Nutzergruppen haben auch verschiedene Ansprüche an einen solchen Park. Um diese möglichst umfassend realisieren zu können, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Den Planungen entsprechend werden weitere 35'000 € benötigt.

Ein Modell des kompletten Parks

Genau wie viele andere Vereine verfolgen wir mit unserem Engagement ein wichtiges Ziel: jungen Menschen Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen, dem Sport nachzukommen, den sie für sich gewählt haben und bei dem sie mit Gleichaltrigen und Gleichinteressierten zusammentreffen können.

Das Projekt soll die Entwicklung von Eigenständigkeit, Selbstsicherheit, Selbstwertgefühl sowie kultureller Vielfalt und kulturellem Zusammenhalt fördern und stellt so eine der wichtigsten Entwicklungsaufgaben der Jugend dar. Für eine solche Aufgabe ist es aber auch notwendig, dass Orte existieren, an denen diese Entwicklung erfolgen kann. Neben den sportlichen Aspekten, die eine Skate- und BMX-Anlage bietet, machen die Jugendkulturen, die sich um die Sportarten herum entwickelt haben, eine Selbstfindung für die Jugendlichen möglich. Aus diesem Grund sind ungestört nutzbare Anlagen sehr wichtig für viele Jugendliche und junge Erwachsene.

Wie kann ich das Projekt unterstützen?

Die Verwirklichung einer umfassenden Skate- und BMX-Anlage in der Freizeitanlage Höxter-Godelheim liegt uns sehr am Herzen und wir würden uns sehr freuen, wenn du uns bei unserem Projekt unterstützt.

Gerne kommen wir auch zu einem persönlichen Gespräch zu dir und zeigen dir anhand unserer Unterlagen die bisherigen Planungen und weiteren Schritte. Wir sind fast durchgehend unter folgender Mobilnummer erreichbar:
01522-7935115.

Alle Sponsoren und Spender werden nach der Fertigstellung des Parks in einer kreativen Collage im Graffiti-Stil auf der Anlage verewigt.

Spenden könnt ihr auf folgende Konten:

Sparkasse Höxter
Stadtkasse Höxter
Konto-Nr.: 3020294
BLZ: 47251550

Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG
Stadtkasse Höxter
Konto-Nr.: 2000065700
BLZ: 47260121

Betreff: Budget-Nr. 150301-1020 Skateranlage Freizeitanlage

Der Grundriss
Querschnitte

Zeitungsartikel zum Thema

Zurück